Du hast sie kennengelernt, die Frau für’s Leben. Sie ist wunderschön. Intelligent. Ihr Humor begeistert dich. Und das Date steht fest, die Location ist fest geplant. Jetzt stellst Du Dir die Frage nach dem richtigen Outfit für’s erste Date. Du bist nervös, immerhin möchtest Du einen guten Eindruck hinterlassen. Keine Sorge, wir helfen Dir und zeigen Dir in diesem Beitrag kompakt die Basics.

Sich gut zu kleiden zeigt Respekt

Natürlich kannst Du im purpurfarbenen Anzug rocken! Aber um derart gewagt aufzutreten, erfordert es Stilsicherheit und Überzeugung. Wenn Du Dir über Deine Wirkung unsicher bist oder Deinen individuellen Stil noch nicht gefunden hast, dann liegst Du immer richtig, wenn Du ein paar Basics beachtest. Vorteilhaft ist immer, wenn Du die Dame wirken lässt. Lass sie strahlen und vermeide, dass Du skeptische Blicke auf Dich ziehst. Das macht Dich nur unnötig nervös und stiehlt ihr die Show. Sein Outfit für’s erste Date mit Bedacht zu wählen ist die einfachste Art Respekt zu zeigen.

Wähle Dein Outfit passend zur Location

Im Zweifel gilt: Lieber over- statt underdressed auftreten! Stell Dir vor, Du gehst im gut sitzenden Anzug auf eine Party und alle tragen Jeans und Shirt. Das sorgt für Lacher aber Du bleibst in Erinnerung als derjenige, der im schicken Anzug auftrat. Andersrum – in Jeans und Turnschuhen – auf einer schicken Party bleibst Du immer als derjenige in Erinnerung, der unseriös und anspruchslos auftrat. Was ist der bessere Kompromiss?

Aber Du solltest natürlich versuchen, Dein Outfit für’s erste Date dem Anlass entsprechend auszuwählen. Geht Ihr schick Essen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass andere gut gekleidet auftreten. In Jeans und Shirt wirkst Du dann natürlich underdressed und fällst aus dem Rahmen. Und das suggeriert Deiner Begleitung schnell, dass solche Unternehmungen nicht Deine erste Wahl sind. Geht Ihr hingegen ins Kino, wirken Hemd und Stoffhose schnell aufgesetzt – erst Recht, wenn überall das Popcorn an Dir klebt.

Outfit-Basics

Ratschläge zur Kleiderordnung gibt es viele. Ältere Weisheiten besagen, dass nach 18 Uhr keine braunen Schuhe mehr getragen werden sollen. Moderne spielen damit, auch mal den Gürtel bei einer Anzughose wegzulassen. Vergiss die ganzen Artikel! Wenn Du kein ausgemachter Profi bist, der seinen grundlegenden Stil gefunden hat und bereit ist, mit Details zu spielen, dann solltest Du Dich auf ein paar wenige Grundlagen konzentrieren. Und welche das sind, erläutern wir Dir in unserer nachfolgenden Infografik.

Tipps zum Outfit für's erste Date.

Tipps zum Outfit für’s erste Date.

Das perfekte Outfit für’s erste Date: bleib Dir treu!

Jetzt weißt Du Bescheid. Aber generell gilt: Du kannst noch so viele Tipps lesen und Ratschläge befolgen, am wichtigsten ist, dass Du Dir selbst treu bleibst! Sieh es mal so: Jetzt hast Du sie schon soweit, dass Sie mit Dir ausgeht. Sie möchte Dich kennen lernen. Spielst Du ihr eine fremde Version Deiner Selbst vor, dann täuschst Du sie und verpasst womöglich Deine Chance. Zieh nichts an, das Dich verunsichert. Vermeide Kleider, deren Sitz und Passgenauigkeit Du ständig kontrollieren musst. Trage Kleider die passen, nicht zu groß und nicht zu klein sind und bleib dabei Deinem Stil authentisch. Immerhin hast Du sie schon davon überzeugt, dass es sich lohnt mit Dir auszugehen. Also genieße den Abend. Denn am Ende geht er viel zu schnell vorbei!

 

Quelle Coverbild: Artem Bali from Pexels